Gestaltungsmittel

Farbe

Die Farbwelt basiert auf den Positionierungswerten: märchenhaft, geistreich, privilegierte Lage, traditionsreich, naturgesund, erfinderisch und erstklassig.

Das sind Werte, die künftig für Ausprägung, Stil und Charakter der Marke stehen sollen.
Dieses Zusammenspiel der Werte macht die Marke charakterstark.
Der harmonisch kraftvolle Farbklang strahlt Lebendigkeit aus.

Farbwelt
Die Farbwelt basiert auf den sieben Positionierungswerten der Regionenmarke.

Der Einsatz von abgestuften Farbwerten innerhalb eines Spektrums kann manchmal sinnvoll sein. Hierbei ist jede Farbabstufung erlaubt.

Dieser gegebene Spielraum wird oft bei Flächen verwendet oder innerhalb eines Kernthemenbereiches.
Primärfarben
Die Logofarben Gold, Azurblau und Hellgrün sind die dominierenden Standardfarben.

Sie werden im Layout flächig, aber auch gezielt in Überschriften, Text-Auszeichnungen und Fließtexten eingesetzt. Texte auf farbigem Font sind immer Weiß.
Sekundärfarben
Die Sekundärfarben Pink, Violett, Türkis und warmes Grau erweitern die Farbpalette.

Sie werden für grafische Elemente wie Flächen, Infokästen, Grafiken usw. eingesetzt und dienen der Akzentuierung z.B. als Flächenfarbe für kleine Störer.
Farbwerte

Pink
CMYK: 10/90/0/0  |  RGB: 214/47/135  |  Pantone: Rhodamine Red C

Violett
CMYK: 45/85/0/0 | RGB: 157/65/142 | Pantone: Purple C

Azurblau
CMYK: 100/30/05/0 |  RGB: 0/128/192 |  Pantone: Process Blue C

Türkis
CMYK: 100/0/60/0  |  RGB: 0/149/126 |  Pantone: Green C

Gelbgrün
CMYK: 70/0/100/0  |  RGB: 87/171/39 |  Pantone: 361 C

Warmes Grau
CMYK: 35/30/35/10  |  RGB: 167/161/150 |  Pantone: Warm Grey 6 C

Gold
CMYK: 40/40/65/30  |  RGB: 132/116/79 |  Pantone: 871 C

Typografie

Auszeichnungsschrift
Die Logo-Schrift Isidora soll für Auszeichnungen und Headlines verwendet werden.

Sie besitzt insgesamt 14 Schriftschnitte, wovon die Isidora medium, semibold und bold primär in der Anwendung bei Kommunikationsmitteln genutzt werden.
Hausschrift
Die Univers ist die Hausschrift der Regionenmarke StarnbergAmmersee.

Sie findet Anwendung in Fließtexten und passagenweisen Auszeichnungen von Textabschnitten.
Es werden ausschliesslich die drei
Schriftschnitte der Univers verwendet:
45 Lght / 55 Roman / 65 Bold
Schriftkombination
Univers mit Isidora.

Das Zusammenspiel zwischen Univers und Isidora schafft einen kraftvollen Kontrast bei den Kommunikationsmitteln.

Die Univers wirkt modern, läuft eng und wirkt eher steif. Die Isodora bringt mit den kleinen verspielten Serifenfüßchen Bewegung in die Typografie.
Schrift für Webseite
Im Web-Bereich wird die Nunito Sans in den Schriftschnitten light, regular, semibold, bold verwendet.

Flächen

Ein wichtiges Gestaltungsmerkmal der Marke StarnbergAmmersee ist der Einsatz von Farbflächen. Die gekachelten Flächen leiten sich aus den verschiedenen Farbfacetten und dem Glitzern der Seen ab.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Flächen: Footerflächen und Highlightflächen.

Es ist darauf zu achten, dass nur Farben aus der Farbwelt genutzt werden dürfen. Die Nutzung anderer Farben ist nicht erlaubt.

Footer-Flächen
Einzelne Farbflächen können durch Überlagerungen, Multiplikationen und Reduzierung der Deckkraft variabel zu einer Komposition zusammengestellt werden.

Diese Farbflächen, Footer-Flächen stehen meist am unteren Rand des Dokumentes.
Highlight-Flächen
Zudem gibt es die Möglichkeit, einfarbige Farbflächen-Snippets, Highlight-Flächen bewusst als Gestaltungsmittel für z.B. Inhaltsverzeichnisse etc. anzuwenden.

Diese werden meist harmonisch mit Bild-Snippets kombiniert.
Weißer Balken
Der weiße Balken steht immer über einem Foto und dient als Untergrund für das StarnbergAmmersee-Logo.

Der Balken läuft an 3 Seiten aus und nach unten spitz zu. Das Logo orientiert sich mit der Unterlänge des rechten blauen Strichs an der Spitze des weißen Balkens.
Text in Flächen
Steht Text auf farbigen Flächen, müssen diese zwingend in einem Farbton gehalten sein.

Auf gebrochenen Flächen und unterschiedlichen Farbtönen darf niemals Text stehen!
Allgemeine Themen
Bei themenumfassenden Kommunikationsmitteln werden die Flächen in den Primärfarben dargestellt.

Dabei ist darauf zu achten, dass die Farbabstufungen durch eine Reduzierung der Farbdeckkraft verändert werden.
Themenspezifisch
Bei themenspezifischen Kommunikationsmitteln kann eine Farbe aus der Farbwelt als Auszeichnungsfarbe verwendet werden.

Diese wird in Farbabstufungen oder durch Reduzierung der Deckkraft dargestellt und kann mit der Farbe Gold und warmes Grau kombiniert werden.
Themenspezifisch
Bei themenspezifischen Kommunikationsmitteln kann eine Farbe aus der Farbwelt als Auszeichnungsfarbe verwendet werden.

Diese wird in Farbabstufungen oder durch Reduzierung der Deckkraft dargestellt und kann mit der Farbe Gold und warmes Grau kombiniert werden.
Touristische Themen
Bei touristischen Themen können alle Farben aus der Farbwelt in harmonischer Abstimmung miteinander kombiniert werden.

Dabei müssen Primärfarben Azurblau und Hellgrün anteilig verwendet werden. Die Flächen können multipliziert und in der Deckkraft reduziert werden.
Flächen mit Fotografien
Auf den Bildern können Farbflächen darüber gelegt werden.

Bildsprache

Die Region StarnbergAmmersee soll neben den prägnanten Farben und der Typografie auch einen fotografischen Wiedererkennungswert haben. Um diesen zu gewährleisten, ist es wichtig, eine einheitliche Bildsprache anzuwenden. Die Bilder sollen die Kernwerte der Region StarnbergAmmersee widerspiegeln und authentisch sein. Im Ausnahmefall können Stockbilder als Füllmaterial benutzt werden.

Fotos aus der Region
Die verwendeten Bilder sollen die Werte der Region vermitteln. Sie sollen authentisch und warm durch Natürlichkeit sowie wert-schätzend und hochwertig durch den Weitblick auf die Region sein.

Die verwendeten Aufnahmen müssen in jedem Fall qualitativ hochwertig sein.
Bei Abbildungen der Natur-Seenlandschaft ist in jedem Fall darauf zu achten, dass auch tatsächlich Bildmaterial verwendet wird, das erkennbar in der Region aufgenommen wurde (z.B. indem markante Details der Region mit auf dem Bild zu sehen sind).
Verwendetes Outdoor-Bildmaterial soll keine übertrieben touristische Anmutung haben und auch in der Komposition nicht gestellt und unnatürlich wirken.
Fotos von Personen
Wenn Personen auf Fotos gezeigt werden, sind im Idealfall immer die Personen abgebildet, um die es im Thema auch tatsächlich geht.

Sind keine geeigneten Fotos der jeweiligen Person vorhanden, kann auf passendes Stockmaterial zurückgegriffen werden (siehe weitere Hinweise hierzu weiter unten).
Bei Personenaufnahmen ist darauf zu achten, dass Natürlichkeit transportiert wird.

Übertriebene Schminke/Maske oder unnatürliche Kleidung sind zu vermeiden.
Die Region StarnbergAmmersee steht auch für Tradition und Brauchtum.

Bei der Bildauswahl ist allerdings darauf zu achten, dass nicht zwanghaft folkloristisch gearbeitet wird.

Wenn auf Personenfotos aus thematischen Gründen Trachten getragen werden, ist darauf zu achten, dass es sich hierbei um authentische und traditionelle Trachten handelt (also keine "Billig-Dirndl" aus Fernost o.ä.).
Die Region StarnbergAmmersee steht auch für Vielfalt und Offenheit.

Jedoch ist bei bei der Bildauswahl (insbesondere bei Stockmaterial) darauf zu achten, dass die Zusammensetzung der abgebildeten Personen nicht unrealistisch und gestellt wirkt.
Aufnahmetechnik
Bei der Auswahl des Bildmaterials ist darauf zu achten, dass nach Möglichkeit mit dem Stilmittel von Schärfe/Unschärfe gearbeitet wird.
Durch das Spiel mit Schärfe und Unschärfe und den Fokus auf die/das relevante/n Detail/s, wird erreicht, dass beim Betrachter gezielt Neugierde erweckt wird.
Insbesondere bei Naturaufnahmen, aber auch bei allen anderen verwendeten Fotos ist darauf zu achten, dass Farbe und Licht nicht ins Unnatürliche verändert werden.
Fotos aus Bilddatenbanken
Bei manchen Kommunikationsmitteln kann es vorkommen, dass das Bildsortiment der Regionenmarke nicht ausreicht oder spezifische Themenbereiche damit nicht abgedeckt werden können.

Dann ist es möglich, das Sortiment mit Fotos aus Bilddatenbanken zu erweitern.

Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass die Fotos den Werten der Marke entsprechen und diese erstklassig widergespiegelt werden.
Im Hinblick auf Authentizität und Natürlichkeit unbedingt zu vermeiden ist die Auswahl von übertrieben gestellt wirkenden Stock-Motiven.
Grafiken und Illustrationen
Zur Unterstützug der Fotografien kommen Grafiken und Illustrationen zum Einsatz.

Wasser- und auch Wiesenlandschaften werden dabei als Fotografie dargestellt, um eine Brillanz im Bild zu erhalten. Das Farbspektrum der Illustrationen bewegt sich in der Farbwelt der Regionenmarke.
Icons
Farbigkeit:
Die Icons werden immer innerhalb der Farbwelt von StarnbergAmmersee dargestellt.

Es ist darauf zu achten, dass sich die Icons deutlich vom Hintergrund abheben und gut erkennbar sind. Auf hellen Untergründen wie Weiß oder Grau werden die Icons in den Markenfarben abgebildet. Auf dunklen Hintergründen sind die Icons immer Weiß. Die Nutzung anderer Farben ist nicht erlaubt.

Größe:
Zur Gewährleistung der Lesbarkeit darf die Größe der Icons eine spezifisch definierte Höhe nicht unterschreiten.
Störer
Die Störer werden immer innerhalb der Farbwelt von StarnbergAmmersee dargestellt.

Es ist darauf zu achten, dass sich die Störer deutlich vom Hintergrund abheben und gut erkennbar sind.

Auf dunklen Hintergründen sind die Störer immer Weiß. Die Schriftfarbe wird je nach Wahl der Flächenfarbe kontrastreich abgestimmt.
Bullet-Points
Die Bullet-Points passen sich farblich dem Thema des Gestaltungsmittels an.
Karten

Die Karten von StarnbergAmmersee greifen in der Gestaltung immer die definierte Farbwelt auf.

Wenn es möglich ist, werden auch hier Kompositionen aus Foto und Illustration dargestellt. Dieses typische Stilmerkmal findet übergreifend Anwendung.